In einem zunehmend wettbewerbsintensiven Umfeld stehen die Zulieferer im verarbeitenden Gewerbe nicht nur im Hinblick auf ihre Produkte, sondern auch bei den begleitenden Dienstleistungen unter Innovationsdruck. Eine klare digitale Roadmap kann den Übergang vom Warenlieferanten zum Anbieter kompletter Fertigungslösungen unterstützen. OpenWT hat einem seiner Industriekunden geholfen, seine digitale Strategie neu zu definieren, um dieses Ziel zu erreichen.

Ausgangslage

Unser Kunde, ein weltweit operierender Anbieter von hochqualitativen Kühlschmierstoffen und Schneidölen für die Werkzeugbearbeitung mit Sitz in der Schweiz, erkannte die Notwendigkeit der Digitalisierung und hatte bereits mit einer ersten Analyse der Schlüsselbereiche begonnen. Die Hauptelemente waren die Fokussierung auf das Kundenerlebnis und das Anbieten von Innovationen mit zusätzlichem Mehrwert, um sich vom Wettbewerb in Übersee zu differenzieren und das Unternehmen als Lösungspartner seiner Kunden neu zu positionieren.

Als sich die Notwendigkeit abzeichnete, die digitale Vision des Kunden neu zu definieren und zu stärken, wurde Open Web Technology vom Kunden gebeten, bestehende Ideen und Initiativen zu konsolidieren und eine digitale Strategie zu entwickeln. Wir haben die Ideen um aktuelle technologische Trends wie Industry 4.0, Augmented Reality(AR) und Artificial Intelligence (AI) ergänzt, mit dem Ziel, eine tragfähige Roadmap für die Umsetzung zu erstellen.

Vorgehensweise

Basierend auf der Erfahrung von Open Web Technology mit Kunden, die vor ähnlichen Herausforderungen stehen, hat unser Team eine bewährte Methodik vorgeschlagen, die sich darauf konzentriert, in jedem Schritt des Prozesses konkrete Ergebnisse zu liefern:

1. Definition des digitalen Frameworks

In einem ersten Schritt gab unser Team unserem Kunden einen Überblick über seinen aktuellen Stand in der Digitalisierung. Ziel dieser Diskussion war es, eine übergreifende digitale Vision zu definieren, die auf konkreten, zentralen Ansätzen basiert, die dazu beitragen, neue digitale Initiativen und Ideen zu validieren.

2. Konsolidierung bestehender Ideen und Initiativen

Durch Interviews mit wichtigen Stakeholdern aus dem In- und Ausland konnte unser Team alle relevanten Ideen und Initiativen im Unternehmen sammeln. Bei der anschliessenden Konsolidierung haben wir für jede identifizierte Schlüsselinitiative technologische Trends und Abhängigkeiten sowie KPIs aufgezeigt.

3. Erstellen einer priorisierten Roadmap

Da jeder Bereich eine Anzahl an vorgeschlagenen Projekten umfasste, war eine priorisierte Roadmap auf der Grundlage der definierten KPIs und eine Machbarkeitsanalyse entscheidend für die Umsetzung.

4. Vorschlag einer Programmorganisation

Um unseren Kunden bei der Umsetzung der Roadmap zu helfen, haben wir eine agile Organisation vorgeschlagen, die nachweislich digitale Transformationsprojekte effizient umsetzt.

Ergebnis

In nur wenigen Wochen hat Open Web Technology erfolgreich die digitale Strategie des Kunden neu definiert. Diese umfasste fünf Schlüsselinitiativen mit einer realisierbaren 2-Jahres-Roadmap für die Umsetzung/Einführung/Inbetriebnahme.

Unser Kunde kann sofort von der Realisation von zwei identifizierten Quick-Wins profitieren und ist in der Lage, während des gesamten digitalen Transformationsprozesses ein agiles Tempo zu halten.